Du bist hier: Presse

Presse


Dritter Wettkampf der Schüler-Nord-Cup-Serie: Swim and Run in Buxtehude

Der Wettergott meinte es mit den Sportlern beim 4. Buxtehuder Swim-and-Run zwar nicht so gut wie letztes Jahr, aber zumindest blieben die 137 Kinder und Jugendliche, die in den sechs Altersklassen an den Start im Buxtehuder Freibad an den Start gingen, von oben trocken. Mit dabei in einem bunt gemischten Starterfeld aus Triathleten, Schwimmvereinsschwimmern und sportlichen Schülern auch 2 unserer Triathleten: Alica Klindworth und Tizian Fredrich. Alica Klindworth erreichte nach 400m Schwimmen und 2km Laufen in der weiblichen Jugend B Platz 2.

Auftaktwettkamp der Schüler-Nord-Cup-Serie in Stade lässt mehr erwarten

Mit zufriedenen Gesichter kamen unsere Triathleten vom Swim-and-Run aus Stade zurück. Das war auch absolut gerechtfertigt, denn mit einem ersten und einem zweiten Platz in der Tasche wurden ja auch durchaus nennenswerte Leistungen zum Auftakt der Mehrkampfsaison erbracht.
 

16. Sottrumer Abendlauf - 4 Athleten von uns am Start

Zum 16. Mal fiel nun am 07.05.2020 der Startschuss für den Sottrumer Abendlauf. Bekannt ist der Lauf vor allem für seine tolle Stimmung mit Trommeln und vielen Zuschauern an der Strecke. Und das war nur ein Grund, warum auch in diesem Jahre einige unserer Athleten sich den Herausforderungen dieses schönen Straßenlaufes stellten. Allem Nieselregen zu Trotz.

Jürgen gewinnt Marathon Startplatz in Hamburg

Anfang April, völlig unerwartet. Eine Email von Erdinger Alkoholfrei: Herzlichen Glückwunsch Sie haben einen Startplatz für den Hamburg-Marathon am 25.04.2010 gewonnen!

Eigentlich hatte Jürgen Klindworth den Marathon gar nicht eingeplant. Aber die Email verführte zum Nachdenken und … zum Trainieren: Je 100 km in den nächsten zwei Wochen. Mit dabei immer wieder ein tägliche Gefühlswechsel: „Ich starte, ich starte nicht, ich starte …“
 

Guter Draht zum Wettergott ein wesentlicher Erfolgsfaktor beim 4. dodenhof Volksduathlon

Besser hätte es fast gar nicht laufen können, aber pünktlich zum Veranstaltungsstart brach über Scheeßel der Himmel auf. Dass gutes Wetter schon fast mit zur Tradition gehört, erklärt auch Tina Masuch, Abteilungsleiterin der Triathlon-Abteilung des TV Scheessel. „Wir hatten bislang jedes Jahr gute Bedingungen. Nur etwas wärmer könnte es dieses Jahr sein.“ Aber man wolle den guten Draht zum Wettergott ja nicht überspannen. Und so fiel der Startschuss der mit einigen Neuerungen versehenen Veranstaltung bei strahlendem Sonnenschein und blauem Himmel aber bei frischen Frühlingstemperaturen. Erstmals wurde nämlich dieses Jahr eine elektronische Zeitmessung eingesetzt, die eine schnelle Auswertung und Anzeige der Zwischenzeiten ermöglichte.