Triathlon im Bad Zwischenahner Meer bei 21 Grad Wassertemperatur

Sonne und Vorfreude im Bauch begleiteten unsere Triathleten zum Bärentriathlon nach Oldenburg, dem 5. Wettkampf der Schüler-Nord-Cup-Serie, eine Mehrkampfveranstaltung aus verschiedenen Duathlons, Triathlons und Swim and Runs im Norden. Kein Wunder, denn einerseits blieb der versprochene Regen aus und andererseits ist dies der einzige Wettkampf des Cups, in dem in offenem Gewässer geschwommen werden darf.
 

4. Bullensee-Schwimmen

Bereits zum vierten Mal in Folge fand im August das Bullensee-Schwimmen statt. Organisiert vom DLRG konnte in netter und familiärer Atmosphäre einmal quer durch den Bullensee geschwommen werden. Bewältig werden mussten insgesamt 750 Meter. Von uns mit dabei Karl-Heinz. Er erreichte das Ziel in 15:05 Minuten und das obwohl er aufgrund der schlechten Sicht mehr Brust als Kraul schwamm. "Gefühlsmäßig war die Strecke aber etwa 100 Meter kürzer als angegeben, denn ich bin eher locker geschwommen. Nächstes Mal werde ich deutlich schneller angehen," plant Karl-Heinz. Am Ende bekam jeder der 74 Finisher eine Urkunde und auch wenn es keine Startgebühr gab, gab es nach der Urkundenverleihung noch eine Tombola. Karl-Heinz resümiert: "Es hat richtig Spaß gemacht." Und das wahrscheinlich auch angesichts der tollen Atmosphäre.

Familientriathlon in Schwarme

Tolles Wetter und super Stimmung unter den Zuschauern begleiteten Alica, Niklas und Jim am ersten Augustwochenende in Schwarme beim 5. Familientriathlon, dem 3. Wettkampf in der Schüler Nord Cup Serie 2010. Übrigens Jims überaus gelungene Triathlonpremiere!

Armin und seine Mannschaften erfolgreich in Roth!

Als die Uhr 11:07:49 Stunden zeigt, erreicht Armins Teamkollege Bernd Steiner das Ziel in Roth. Damit beendete er die Challenge in Roth als letzter der 3 Staffelteilnehmer (Tomas Borm, Armin Michehl und Bernd Steiner) nach 42,195 km Laufen in 3:43:27 Stunden. Armin schaffte die 180km lange Radstrecke in 06:07:55 Stunden und Tomas benötigte für die 3,8km-Schwimmstrecke 01:13:12! 
 
Herzlichen Glückwunsch! 
 
Alle Zwischenzeiten findet ihr hier: roth.r.mikatiming.de/2010/index.php
 

Tropische Temperaturen beim Eschfeldlauf in Bothel

Strahlende Gesichter bei unseren Athleten in Bothel. Trotz Hitze erzielten 8 von 10 gestarteten den ersten Platz. Allen voran Tina Masuch, die als beste Frau den Halbmarathon in 1:42:37 beendete. Gefolgt von ihrem Sohn Max Versemann. Er siegte im 5 km Straßenlauf in der Altersklasse Schüler B mit 00:20:32.

Unsere Sponsoren

Sparkasse Scheeßel