Triathleten trotzen schlechtem Wetter in Otterndorf und kämpfen gegen Dauerregen

Erwartet wurde zumindest teilweise trockenes Wetter. Aber da in diesem Sommer ja sowieso alles etwas anders ist, blieb beim 25. Otterndorfer Volksbank Triathlon während des kompletten Wettkampfes bei immerhin 20 Grad Lufttemperatur kein Fleckchen Erde trocken. Doch auch das brachte die Scheeßeler Triathleten Anke Papst, Niklas Steffens, Knud Kindler, Karl-Hinz Poludniok, Hans Wilkens und Dennis Schmidt nicht davon zu starten.

Dextro Energy Triathlon Hamburg 2011

Einige Sportler des TriathlonTeams Scheeßel hatten sich für den Triathlon in Hamburg angemeldet und genossen den gut organisierten Wettkampf bei optimalem Triathlonwetter.

Gemeldet hatten Niklas Steffens (Sprint), Dennis Schmidt und Armin Michehl (jeweils Olympische Distanz). Armin Michehl startete zusätzlich noch in einer Firmenstaffel über die Sprintdistanz. Eine Besonderheit bot die Familie Fredrich, die sowohl über die Sprint- als auch die Olympische Distanz als Familienstaffel startete!

Challenge Roth 2011

Zum 10. jährigen Jubiläum der Challenge in Roth hat der Scheeßeler Triathlet Armin Michehl wieder seine Staffelkollegen aus dem Jahr 2010 versammelt und die "Best Of Sixties" waren erneut in Roth 2011 am Start.

Am Morgen zeichnete sich trotz aller negativen Vorhersagen doch ganz gutes Wetter ab. So konnte die Staffel bei gutem Wetter den Start (8:45 Uhr) vorbereiten und noch entspannt frühstücken.

Dennis fängt die Fachärzte

Hella Halbmarathon am Morgen – Facharztjagd am Nachmittag. 3 von 4 Fachärzten (Dr. Rainer Schwarzkopf, Dr. Andrea Boczek, Dr. Felix Aschern und Dr. Joachim Haritz) konnte Dennis beim Lauf "Fang die Fachärzte" um den Weichelsee, der im Rahmen des Specht Beach Cups ausgetragen wurde, einfangen.

Nur den schnellsten Arzt, Dr. Schwarzkopf, der mit einer Minute Vorsprung startete, konnte er nicht mehr ganz erreichen. Die Beine waren vom Halbmarathon erstaunlicherweise noch nicht so schwer wie gedacht hatte und Dennis stärkster Widersacher, Roland Friedrichsen vom TUS Rotenburg, hatte den Eschfeldlauf vom Vortag in den Beinen. So konnte Dennis ihn nach der Hälfte des Laufs abhängen und siegte über die 1,6km um den Weichelsee, in einer Zeit von 05:34,2 Minuten.

 

17. Hella Halbmarathon in Hamburg: Karl-Heinz und Dennis erreichen ihre Ziele

Der erwartete Regen blieb größtenteils aus, zumindest beim Laufen. So war es für Karl-Heinz und Dennis fast optimales Laufwetter beim Hella Halbmarathon in Hamburg. Vielleicht war auch das ein Grund, warum beide am Ende im doppelten Sinn sagen konnten: Ziel erreicht!

Karl-Heinz konnte seine Halbmarathon-Zeit um mehr als 4 Minuten auf 1:39:07 verbessern und erreichte damit sein persönliches Ziel, unter 100 Minuten zu  bleiben. Das reichte sogar zu Platz 11 von 131 in der Altersklasse M55 und insgesamt zu Platz 431 unter den Männern bzw. 457 gesamt.

Unsere Sponsoren

Sparkasse Scheeßel