Erfolgreicher Ausflug nach Gnarrenburg

4 Triathleten vom TV Scheeßel sind zum Sommerzeitlauf vom TSV Gnarrenburg gereist. Um 10:30 wurden 142 Läufer bei guten Bedingungen auf die Wendepunktstrecke geschickt. Als erster Vertreter aus Scheeßel war Karl-Heinz Poludniok zurück. Da er beim Abendlauf in Sottrum traditionell auf der 5-km Strecke startet, wendete er nach 2,5 km um eine erste Standortbestimmung für 2017 zu bekommen. Mit seiner Zeit von 23:08,89 war er nicht nur mit Abstand der Schnellste der 7 Vertreter seiner Altersklasse (M60) sondern ließ auch alle 10 der Altersklasse M50 hinter sich.

Abschluss des Oste-Cups am Zevener Bahberg

Gute Wettkampfbedingungen beim letzten Crosslauf

Die Spaziergänger wunderten sich über die vielen Autos auf einem Waldweg am Zevener Bahberg. Über 100 Sportler trafen sich zum vierten Lauf des Oste-Cups. Auf der anspruchsvollen Strecke durch den Wald mussten die Kräfte gut eingeteilt werden, denn auf der Achterrunde folgten nach erholsamen Gefällstrecken zwangsläufig giftige Anstiege. Außerdem war wegen der matschigen Abschnitte, Baumwurzeln und anderen Unebenheiten ständige Aufmerksamkeit erforderlich, um Stürze zu vermeiden.

Poludniok erfolgreich bei der Bremer Winterlaufserie

Nach kurzen Regenschauern am frühen Morgen beruhigte sich das Wetter, bei relativ milden 8° wagten sich viele Sportler sogar in kurzer Hose und kurzärmeligem T-Shirt in den Bremer Bürgerpark, um sich gemäß dem Motto der Veranstaltung warm zu laufen. Aus dem Kreis Rotenburg waren nur wenige Teilnehmer unter den über 1000 Startern des dritten und damit letzten Laufs der Serie. Der Startschuss fällt hier übrigens erst um 10:30, ein sehr frühes Aufstehen ist daher selbst für Rotenburger nicht erforderlich.

Zweiter Lauf des Oste-Cups in Scheeßel

Kreismeister im Crosslauf ermittelt

Im Scheeßeler Stadion Waidmannsruh wurden 6 Distanzen angeboten. Insgesamt 66 Kinder und Jugendliche maßen sich über Strecken von 670, 1340, 1700 oder 2310 Meter. Obwohl die Kreismeisterschaften im Crosslauf ausgetragen wurden, kamen nur 54 Erwachsene nach 3010 bzw. 9330 Metern ins Ziel. Insbesondere auf der langen Strecke war es dadurch leicht Kreismeister zu werden. Außer dem stark vertretenen LAV Zeven waren nur noch Sportler vom TuS Rotenburg und dem austragenden TV Scheeßel in nennenswerter Zahl dabei.

Seiten