Du bist hier: Abschluss des Oste-Cups am Zevener Bahberg

Abschluss des Oste-Cups am Zevener Bahberg


By Karl-Heinz - Posted on 13 März 2017

Gute Wettkampfbedingungen beim letzten Crosslauf

Die Spaziergänger wunderten sich über die vielen Autos auf einem Waldweg am Zevener Bahberg. Über 100 Sportler trafen sich zum vierten Lauf des Oste-Cups. Auf der anspruchsvollen Strecke durch den Wald mussten die Kräfte gut eingeteilt werden, denn auf der Achterrunde folgten nach erholsamen Gefällstrecken zwangsläufig giftige Anstiege. Außerdem war wegen der matschigen Abschnitte, Baumwurzeln und anderen Unebenheiten ständige Aufmerksamkeit erforderlich, um Stürze zu vermeiden.

Mit 32 traten die meisten Teilnehmer beim ersten Lauf über 3.000 Meter an. Der bereits als Sieger der „Kurzstrecke“ feststehende Sean Hahnefeld (TSV Otterndorf) entschied auch diesen Lauf mit deutlichem Vorsprung vor den für den LAV Zeven startenden Marcel Frank und Carsten Hülss in 9:40 Minuten für sich. Franziska Schröder (TV Sottrum) gewann nicht nur diesen Lauf (12:40) sondern dadurch auch die Gesamtwertung vor der Rotenburgerin Kyra Frenz. Insgesamt wurden beeindruckende Leistungen erzielt, sogar die 3 Oldies der Altersklasse M65 kamen in weniger als 15 Minuten ins Ziel.

In den folgenden 7 Läufen (700 Meter, 1.300 Meter und 1.800 Meter) ermittelten Kinder und Jugendliche ihre Cupsieger. Außer dem LAV Zeven waren dabei Sportler aus Bothel, Rotenburg, Scheeßel, Tostedt, Gnarrenburg, Bremervörde und Lilienthal erfolgreich.

Auf der abschließenden „Langstrecke“ über 9.000 Meter fielen die letzten Entscheidungen. Carsten Hülss hatte offenbar auf der Kurzstrecke weniger Körner verschossen, er holte sich den Pokal vor seinem Vereinskameraden Marcel Frank. Mit Carina Brettmann ging die Langstrecke ebenfalls an den TV Sottrum. Erst auf den letzten 100 Metern überholte Michael Maul (TV Scheeßel) den Buxtehuder Ralf Mahl und sicherte sich damit den Sieg in der Altersklasse M50. Beim Oste-Cup wird nicht die sonst übliche Wertung in 5-Jahres-Schritten sondern in 10-er Stufen vorgenommen. Vermutlich durch parallel stattfindende Veranstaltungen wie der Bremer Winterlaufserie oder Kohlfahrten gelang es trotzdem vielen Sportlern nicht in die Gesamtwertung zu kommen (dafür sind drei Platzierungen erforderlich). Daher konnten einige Gesamtsieger leider nur eine Medaille in Empfang nehmen, denn ohne Konkurrenz wurde kein Pokal überreicht.

Folgende Mitglieder des TV Scheeßel haben den Oste-Cup gewonnen:
Kurzstrecke:  Alexandra Aeplinius (W30) und Rainer Lampe (M60)
Langstrecke: Lukas Schmidt (M20), Michael Maul (M50) und Detlef Brunkhorst (M60)
W09: Talea Rathjen


Rainer Lampe freut sich über den gewonnenen Pokal

Free Tagging (Freies Zuweisen von Kategorien)