Du bist hier: Poludniok erfolgreich bei der Bremer Winterlaufserie

Poludniok erfolgreich bei der Bremer Winterlaufserie


By Karl-Heinz - Posted on 06 März 2017

Nach kurzen Regenschauern am frühen Morgen beruhigte sich das Wetter, bei relativ milden 8° wagten sich viele Sportler sogar in kurzer Hose und kurzärmeligem T-Shirt in den Bremer Bürgerpark, um sich gemäß dem Motto der Veranstaltung warm zu laufen. Aus dem Kreis Rotenburg waren nur wenige Teilnehmer unter den über 1000 Startern des dritten und damit letzten Laufs der Serie. Der Startschuss fällt hier übrigens erst um 10:30, ein sehr frühes Aufstehen ist daher selbst für Rotenburger nicht erforderlich. Vielleicht nutzen im nächsten Jahr bei der 38.ten Durchführung mehr hiesige Läufer die Möglichkeit eine flache und gut zu laufende Runde als Saisonbeginn. Auch die Zielverpflegung ist erwähnenswert: außer dem obligatorischen Wasser und heißen Tee konnte unter 3 Sorten alkoholfreien Biers gewählt werden. Besonders beliebt sind unter den Wiederholungstätern die leckeren Brötchen, um die verbrauchten Kalorien auszugleichen.

Der TV Sottrum und der MTV Wilstedt warben für ihre jeweiligen Abendläufe am 12. bzw. 26. Mai. Am schnellsten vom MTV Wilstedt war Fred Gieschen (M60 / 51:21), aber auch 54:15 von Klaus Wendelken (M70) kann sich sehen lassen. Etwas länger unterwegs waren Petra Intemann (W35, 1:07:34) und Gudrun Ahrens (W55, 1:10:03). Axel Hausschildt (M45) lief sogar 20 km (1:57:30). Die gleiche Distanz absolvierten aus Hepstedt Thomas Troszczynski (M50, 1:44:00) und Lüder Busekros (M55, 1:56:36). Der Triathlet Karl-Heinz Poludniok vom TV Scheeßel steigerte sich von 49:49 über 49:03 auf 48:32 und durfte in der kleinen Serie (zweimal 10 km, der erste Lauf wurde wegen widriger Bedingungen nicht gewertet) einen kleinen Blumenstrauß und ein Los der Bürgerparktombola als Zweiter der Altersklasse M65 in Empfang nehmen.

Free Tagging (Freies Zuweisen von Kategorien)