Du bist hier: Dritter Teil der Crosslaufserie Oste-Cup in Zeven

Dritter Teil der Crosslaufserie Oste-Cup in Zeven


By Karl-Heinz - Posted on 02 März 2017

In Zeven wurde an der Ahe der dritte Lauf im Rahmen des Oste-Cups 2017 ausgetragen. Rechtzeitig zum ersten Startschuss um 11 Uhr hatte der Regen zwar aufgehört, aber sogar im Wald deutliche Spuren hinterlassen. Doch bei einem Crosslauf im Winter kann ohne Zweifel mit noch härteren Bedingungen gerechnet werden.

Mit 32 Startern war die sogenannte Kurzstrecke am stärksten besetzt. Zwei unterschiedlich lange Runden addierten sich zu 2.880 Metern. Sean Hahnefeldt (9:39 / TSV Otterndorf) und Kyra Frenz (12:32 / TuS Rotenburg) entschieden den Lauf jeweils für sich. Dann ging es Schlag auf Schlag: In Abstand von 10 oder 15 Minuten wurden 7 Läufe für Kinder bzw. Jugendliche über 830 Meter, 1.300 Meter, 1.440 Meter und 1.850 Meter gestartet. Den Abschluss bildeten um 13 Uhr vier lange Runden mit insgesamt 7.400 Metern. Wie 3 Wochen zuvor in Scheeßel stellten sich nur 16 Sportler dieser Herausforderung. Hier setzte sich ein Trio schnell vom Rest des Feldes ab. Auf der letzten Runde erlief sich Carsten Hülss (27:29 / LAV Zeven) einen kleinen Vorsprung vor seinem Vereinskameraden Marcel Frank (27:36) und Sebastian Uridat (27:50 / LG Eintracht Frankfurt). Der Viertplatzierte kam genau 4 Minuten später als der Sieger ins Ziel. Die Frauenwertung gewann mit deutlichem Vorsprung Yvette Biefeld-Brünjes (38:04 / TSV Gnarrenburg).

Beim letzten Lauf des Oste-Cups am 12. März um den Zevener Bahberg werden Strecken zwischen 700 Meter und 9.000 Metern angeboten. Da die drei besten Ergebnisse von 4 Läufen berücksichtigt werden, stehen etliche Cup-Sieger schon jetzt fest. Die Gesamtwertung der Kurzstrecke und die Altersklasse M20 hat Sean Hahnefeld gewonnen, die männliche Jugend U20 Hauke Nienaber (TSV Bremervörde). Bei den Frauen sind es Franziska Schröder (W20 / TV Sottrum), Alexandra Aeplinius (W30 / TV Scheeßel), Yvette Biefeld-Brünjes (W40 / TSV Gnarrenburg) und Sigrid Kölling (W50 / TSV Bremervörde). Auf der Langstrecke ist der TV Scheeßel besonders erfolgreich, da sich außer Yvette Biefeld-Brünjes (W40) nur Lukas Schmidt (M20) und Detlef Brunkhorst (M60) bisher den „Cup“ gesichert haben.